Campingbusausbau Vom Transporter zum Camper

Wasserversorgung

Frischwasser, Grauwasser & Co

Kaum drehen wir den Wasserhahn in der Küche oder im Badezimmer unseres Campers auf, fließt auch schon klares Wasser. Doch woher kommt es und wie gelangt es dort hin? Und wohin mit dem Schmutzwasser?

Wasserbevorratung

Meist befindet sich beispielsweise in einer  Sitztruhe ein fest eingebauter Wassertank. Zum Befüllen des Tanks kann man einen geeigneten Einfüllstutzen in die Seitenwand des Fahrzeugs montieren. Das Wasser fliesst dann fallend in einen komplett geschlossenen Tank. Entnommen wird das Frischwasser dann ganz einfach über Tauchpumpen die in den Tank eingesetzt wurden. Alles über verschiedene Pumpensysteme, Schläuche und Wasseraufbereitung finden Sie umfangreich in meinem Buch beschrieben.

Abwasser

Das aus der Küche und Nasszelle stammende Abwasser muss bis zur endgültigen Entsorgung irgendwo zwischengelagert werden. Hierzu haben wir einen Abwassertank unter den Fahrzeugboden anstelle des Reservereifens montiert. Im Zubehörhandel gibt es neben Standard-Wassertanks auch spezielle Tanks für Mercedes Sprinter oder andere gängige Kastenwagen. Wichtig ist jedoch, daß der Tank einen sogenannten Entleerungssumpf besitzt. Dies bedeutet, dass der einzuschraubende Ablasshahn an der tiefsten Stelle sitzt. Auch eine Reinigungsöffnung ist sinnvoll um den verdreckten Tank mal gründlich ausspülen zu können.

Wo kann ich das Abwasser entsorgen?

Darf   ich   einfach   über   den   nächste   Gully fahren      und      mein      Grauwasser      dort ablassen?        >> NEIN SIE DÜRFEN NICHT << Denn   Grauwasser   besteht   aus   Tensiden die    in    großer    Konzentration    schädlich für   die   Umwelt   sind.   Heutzutage   muss Grauwasser   an   den   dafür   vorgesehenen Stellen entsorgt werden. Nahezu    alle    Campingplätze    in    Europa sind    inzwischen    gut    ausgerüstet,    hier finden     Sie     ausgewiesene     Stellen,     an denen      Sie      Ihr      Abwasser      entsorgen können.   Wer   sein   Grauwasser   in   einen Gully    leitet,    und    dabei    erwischt    wird, muss      mit      sehr      hohen      Geldstrafen rechnen    (in    Bayern    z.B.    bis    25000.-€). Umweltverschmutzung         wird         vom Gesetzgeber   schon   lange   nicht   mehr   als Kavaliersdelikt angesehen.
Campingbusausbau Vom Transporter  zum Camper

Wasserversorgung

Frischwasser, Grauwasser

& Co

Kaum drehen wir den Wasserhahn in der Küche oder im Badezimmer unseres Campers auf, fließt auch schon klares Wasser. Doch woher kommt es und wie gelangt es dort hin? Und wohin mit dem Schmutzwasser?

Wasserbevorratung

Meist befindet sich beispielsweise in einer  Sitztruhe ein fest eingebauter Wassertank. Zum Befüllen des Tanks kann man einen geeigneten Einfüllstutzen in die Seitenwand des Fahrzeugs montieren. Das Wasser fliesst dann fallend in einen komplett geschlossenen Tank. Entnommen wird das Frischwasser dann ganz einfach über Tauchpumpen die in den Tank eingesetzt wurden. Alles über verschiedene Pumpensysteme, Schläuche und Wasseraufbereitung finden Sie umfangreich in meinem Buch beschrieben.

Abwasser

Das aus der Küche und Nasszelle stammende Abwasser muss bis zur endgültigen Entsorgung irgendwo zwischengelagert werden. Hierzu haben wir einen Abwassertank unter den Fahrzeugboden anstelle des Reservereifens montiert. Im Zubehörhandel gibt es neben Standard- Wassertanks auch spezielle Tanks für Mercedes Sprinter oder andere gängige Kastenwagen. Wichtig ist jedoch, daß der Tank einen sogenannten Entleerungssumpf besitzt. Dies

Wo kann ich das Abwasser entsorgen?

Darf   ich   einfach   über   den   nächste   Gully   fahren und mein Grauwasser dort ablassen?        >> NEIN SIE DÜRFEN NICHT << Denn   Grauwasser   besteht   aus   Tensiden   die   in großer   Konzentration   schädlich   für   die   Umwelt sind.    Heutzutage    muss    Grauwasser    an    den dafür vorgesehenen Stellen entsorgt werden. Nahezu    alle    Campingplätze    in    Europa    sind inzwischen    gut    ausgerüstet,    hier    finden    Sie ausgewiesene     Stellen,     an     denen     Sie     Ihr Abwasser      entsorgen      können.      Wer      sein Grauwasser    in    einen    Gully    leitet,    und    dabei erwischt       wird,       muss       mit       sehr       hohen Geldstrafen   rechnen   (in   Bayern   z.B.   bis   25000.- €).         Umweltverschmutzung         wird         vom Gesetzgeber     schon     lange     nicht     mehr     als Kavaliersdelikt angesehen.